Diese Website verwendet Cookies um Ihnen bestmögliche Funktionalitäten zu bieten. Mehr InformationenVerstanden

Ferienhaus Niederlande

Blog

Handelsblatt: Behandlung internationaler Hauskäufer in verschiedenen Ländern

Die Themen steigende Immobilienpreise und der Kauf von Immobilien durch internationale Hauskäufer sind momentan in Deutschland in aller Munde. Das Handelsblatt hat hierzu einen internationalen Vergleich veröffentlicht und unseren Geschäftsführer Albrecht Hofmann zur Situation in den Niederlanden befragt.

mehr lesen

Kölner Stadtanzeiger: Ferienhauskauf in den Niederlanden

Für seine Immobilienbeilage vom 2. Juni 2018 hat uns der Kölnerstadtanzeiger dazu befragt, worauf man beim Kauf eines Ferienhauses in den Niederlanden achten sollte.

mehr lesen

DSGVO u. Ferienhaus Niederlande: Datenschutz bei Vermietung

Mit Inkrafttreten der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zum 25.5.2018 ist das Thema Datenschutz gegenwärtig in aller Munde. Wenn Sie ein Ferienhaus in den Niederlanden besitzen und dieses vermieten, hantieren auch Sie mit aller Wahrscheinlichkeit mit personenbezogenen Daten und sollten sich darüber Gedanken machen, wie Sie Ihre Vermietungstätigkeiten in Einklang mit der DSGVO bringen. In diesem Video stellen wir Ihnen die Grundzüge der Verordnung und einige Themenkreise, die im Rahmen der Vermietung von besonderer Relevanz sind, vor.

mehr lesen

Steuererklärung Ferienhaus Niederlande: Frist 30.6.2018

Besitzer von Ferienhäusern in den Niederlanden müssen ihre Einkommensteuererklärung für 2017 für die Niederlande bis zum 30.06.2018 abgeben, um die Gefahr der Steuerhinterziehung in Deutschland zu vermeiden.

mehr lesen

Mobilheim oder Chalet in Holland: Steuererklärung abgeben?

Sie haben ein Mobilheim, einen Starcaravan oder ein Chalet in Holland gekauft. Möglicherweise vermieten Sie dieses auch. Mit der laufenden Steuersaison in Deutschland und den Niederlanden stellt sich die Frage: Müssen Sie hierfür eine Steuererklärung abgeben? Wenn ja, wo? Mit der Antwort auf diese Fragen beschäftigen wir uns in diesem Video.

mehr lesen

Video: Einkommensteuer- und Umsatzsteuererklärung in den Niederlanden für 2017

Aktuell laufen die Fristen für die Abgabe der Einkommen- und Umsatzsteuererklärungen für Ferienimmobilien in den Niederlanden. Wer als Deutscher in den Niederlanden ein Ferienhaus besitzt, ist verpflichtet, bis zum 30.6.2018 für das Jahr 2017 eine Einkommensteuererklärung abzugeben. Wenn Sie das Ferienhaus vermieten, ist auch die Abgabe einer Umsatzsteuererklärung mit Frist bis zum 31.3.2018 notwendig. Näheres hierzu erfahren Sie in diesem Video.

mehr lesen

Video: Einkommensteuer und Umsatzsteuer - Update Januar 2018

In unserem aktuellen Video möchten wir Sie mit den Neuerungen bei der Besteuerung des Ferienhauses in den Niederlanden zum Jahresanfang vertraut machen. Hier sind insbesondere die Themen Einkommensteuer (Freibeträge) und Umsatzsteuer (höherer Steuersatz ab 2019 für Vermietung) von Bedeutung.

mehr lesen

Forensenbelasting – wie die Steuerlast mindern?

Für Eigentümer von Ferienhäusern in den Niederlanden erlangt die sog. „Forensenbelasting“ immer größere Bedeutung. In einigen Gemeinden beträgt diese Zweitwohnungssteuer mittlerweile bis zu 0,4% des WOZ-Werts der Immobilie. Überlegungen zur Minderung der Abgabe setzen daran an, dass eine Abgabepflicht dann besteht, wenn dem Eigentümer der Immobilie diese für mehr als 90 Tage im Jahr uneingeschränkt zur Eigennutzung zur Verfügung steht.

mehr lesen

Umsatzsteuer und Spekulationsgewinn: Update Nov. 17

Mit Abschluss der Regierungsbildung in den Niederlanden steht fest, dass Eigentümer von in den Niederlanden vermieteten Ferienimmobilien künftig mit einer höheren Umsatzsteuer rechnen müssen. Die neue Regierung plant den Satz für Vermietung von bislang 6% auf nun 9% zu erhöhen. In diesem Video erläutern wir Kompensationsstrategien.
Eine positive Entwicklung ist auf dem Gebiet der Besteuerung von Spekulationsgewinnen aus dem Verkauf von Ferienimmobilien durch den deutschen Fiskus zu nennen. Hier hat der Bundesfinanzhof bestätigt, dass auch für Ferienimmobilien die Ausnahmevorschrift der Eigennutzung vor Verkauf anzuwenden ist.

mehr lesen

Mobilheim in den Niederlanden: Das Wichtigste in Schlagzeilen

Als Eigentümer eines Mobilheims in den Niederlanden sind Sie verpflichtet, für Nutzung und Vermietung des Mobilheims Steuern an den niederländischen Fiskus zu entrichten. Zudem sollten Sie sich auch über das zivilrechtliche und wirtschaftliche Eigentum an Ihrem Mobilheim im Klaren sein. Wir erklären Ihnen hier das Wichtigste in Stichpunkten.

mehr lesen

Steuerplanung in den Niederlanden ab 2018

Mit Verabschiedung der Steuerplanung für die zukünftige Kabinettsperiode am 10.10.2017 hat die Regierung der Niederlande eine Vielzahl von steuerlichen Entlastungen für Bürger und Unternehmen auf den Weg gebracht. Durch die Erhöhung der Mehrwertsteuer auf bestimmte Produkte und Dienstleistungen, werden die Bürger jedoch auf der anderen Seite auch in bestimmten Bereichen stärker belastet.
Für Eigentümer von Ferienhäusern in den Niederlanden sind insbesondere die folgenden Neuerungen von Interesse:

mehr lesen

Mobilheim in den Niederlanden: Das Wichtigste aus Steuern und Recht

Wir danken für die vielen Reaktionen und Anfragen nach Veröffentlichung unseres Videos „Das Mobilheim in den Niederlanden – steuerliche und rechtliche Fragen“.

Die wesentlichen Punkte dürfen wir nochmals wie folgt zusammenfassen:

mehr lesen

Mobilheim in den Niederlanden - rechtliche und steuerliche Behandlung

Das Mobilheim oder der Starcaravan werden insbesondere bei deutschen Urlaubern immer beliebter. Hierbei ist die Niederlande mit ihren Küsten ein beliebter Aufstellungsort. Bislang waren diese Starcaravans auch eine rechtliche und steuerliche Grauzone.

mehr lesen

Video: Spekulationssteuer beim Verkauf des Ferienhauses in den Niederlanden

Das Video beschreibt die Gesetzesänderung ab dem 01.01.2016. Danach wird ein etwaiger Spekulationsgewinn, der aus dem Verkauf einer Immobilie in den Niederlanden erzielt wird, nicht mehr über den Progressionsvorbehalt in Deutschland versteuert, sondern über den Gesamtbetrag der Einkünfte bei Anwendung des individuellen Einkommensteuertarifes. Ferner ergeben sich nachteilige Änderungen aus der Rechtsprechung des Finanzgerichtes Köln aus Oktober 2016. Das Gericht hat entschieden, dass eine Ferienwohnung keine Wohnung im Sinne des Ausnahmetatbestandes des § 23 EstG ist, der derartige ausschließlich selbst genutzte Objekte von der Ansetzung eines Spekulationsgewinnes ausnahm.

mehr lesen

FAS-Interview: Was gilt es beim Ferienhauskauf in den NIederlanden zu beachten?

Für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung stand unser Geschäftsführer Albrecht Hofmann kürzlich Rede und Antwort zum Thema, was beim Ferienhauskauf in den Niederlanden zu beachten ist.

mehr lesen

Video: Steuererklärung 2016

Als Eigentümer eines Ferienhauses in den Niederlanden sind Sie verpflichtet, dort eine Einkommensteuererklärung abzugeben, unabhängig davon, ob Sie das Ferienhaus vermieten oder nur selbst nutzen. Frist hierfür ist der 30.6. Die wichtigsten Informationen hierzu haben wir für Sie in diesem Video zusammengefasst

mehr lesen

Anlageobjekt Ferienimmobilie in den Niederlanden

Das Video befasst sich mit den wirtschaftlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen der Investition in eine oder mehrere Ferienimmobilien in besucherstarken Fremdenverkehrsgemeinden an der niederländischen Küste.

Es sind Erträge zwischen 5 und 7 Prozent nach Steuern zu erzielen.

mehr lesen

Video: Ferienhaus in den Niederlanden - Update 2017

Der Film beschreibt die Schwerpunkte für die steuerliche Sachbehandlung einer Ferienhausimmobilie in den Niederlanden im Kalenderjahr 2017. Es werden bei der Einkommensteuer die Neuerungen im Einkommensteuertarif, bei den Freibeträgen, der Steuererklärungsplicht und der Spekulationssteuer dargelegt. Bei der Umsatzsteuer wird erklärt, warum nunmehr jeder Hauseigentümer eine Steuererklärung abgeben muss. Bei der Erbschaftsteuer wird auf die Gefahren einer vermehrten Eigennutzung wegen Verlagerung des Lebensmittelpunktes hingewiesen.

mehr lesen

Video: Steuern sparen mit dem Ferienhaus

Der Film beschreibt die Möglichkeiten, mit dem Ferienhaus in den Niederlanden überdurchschnittliche Renditen zu erwirtschaften. Diese Renditen werden entweder durch eine gute Bewirtschaftung der Immobilie als Ferienobjekte, kombiniert mit einer günstigen Steuergestaltung, oder durch Nutzung derselben als Betriebsstätte unter Benutzung der unterschiedlich ausgestalteten Progressionszonen in den Tarifen der Einkommensteuer in Deutschland und den Niederlanden erzielt.

mehr lesen

Video: Belastungsfreier Betrag jetzt auch für deutsche Hauseigentümer

Der niederländische Finanzstaatssekretär hat wie jetzt bekannt geworden, seine Beamten angewiesen, bei der Ermittlung der Box 3-Steuerschuld den Abzugsbetrag für Steuerinländer auch Steuerausländern zu gewähren soweit durch die bisherige Nichtzuerkennung eine Ungleichbehandlung mit Steuerinländern entstehen würde.

mehr lesen

Video: Neuerungen bei der Umsatzsteuer 2016

Das Video informiert über die Neuerungen bei der niederländischen Umsatzsteuer für Ferienhauseigentümer. Selbst derjenige, der nur ab und an gegen Entgelt sein Ferienhaus an andere überlässt, muss sich umsatzsteuerlich registrieren lassen und Steuererklärungen abgeben.

mehr lesen

Video: Neues DBA wirft Fragen zur Selbstnutzung der Ferienimmobilie auf

Durch das neue Doppelbesteuerungsabkommen kommen erneut früher schon geklärte Fragen bei der Einkommensbesteuerung der Eigennutzung und gemischten Nutzung des Ferienhauses in den Niederlanden auf den Tisch.

mehr lesen

Video: Mitteilungen der niederländischen Finanzverwaltung an die deutschen Finanzbehörden

Die deutschen Finanzbehörden schreiben derzeit vermehrt Ferienhauseigentümer wegen angeblich in Deutschland nicht erklärter Einkünfte aus der Immobilie an.

mehr lesen

Video: Erbrechtsänderung für nachhaltige Ferienhausnutzer

Im August 2015 wurde durch europäische Rechtsetzung bestimmt, dass für zukünftige Erbfälle das Erbrechtsstatut des Landes gilt, in dem der Erblasser zuletzt seinen Lebensmittelpunkt hatte.

mehr lesen

Spekulationsgewinn in Deutschland zu versteuern

Für Ferienhauseigentümer ist ab dem 1.1. 2016 eine neue Steuerfalle aufgestellt worden.
Nach den bisherigen Bestimmungen wurde die Veräußerung der Ferienimmobilie im Ergebnis nur der Besteuerung nach den Regeln des Progressionsvorbehaltes zugewiesen, deren Ergebnisse wirtschaftlich erträglich waren, weil hier nur der Steuersatz für die inländischen Einkünfte, wenn überhaupt, nur wirtschaftlich unwesentlich erhöht wurde.

mehr lesen

Steuerfalle niederländische Lohnsteuer

Häufig werden in den Niederlanden verwirklichte Lohnsteuersachverhalte von den deutschen Arbeitgebern oder Ihren Beratern nicht anerkannt, was dann im Entdeckungsfall zu erheblichen Lohnsteuerforderungen nach zu einem ungünstigen Lohnsteurtarif, nebst Geldbußen führen kann.

mehr lesen

Deutsche Immobilieneigentümer vor Entdeckung durch niederländische Einkommensteuer-verwaltung

Die niederländischen Finanzbehörden machen offenbar jetzt ernst. Uns wurden von mehreren Hauseigentümern Schreiben gleichlautenden Inhaltes vorgelegt, aus denen sich eine flächendeckende Überprüfung der Einkommensversteuerung der Immobilien von Steuerausländern ergibt.

mehr lesen

Steuergünstige Übertragung von Immobilien, die in Dorfkernen der Provinz Zeeland liegen

Viele Gemeinden in der niederländischen Provinz Zeeland haben auf gesetzlicher Grundlage sogenannte Nutzungsbeschränkungsverordnungen erlassen. Danach dürfen diese Immobilien grundsätzlich nur an Personen verkauft, oder zur Nutzung überlassen werden, die sich dort zu mehr als 2/3 während eines Halbjahreszeitraumes aufhalten.

mehr lesen

Verfügungsbeschränkung für Immobilien in Zeeland hindert einkommensteuerlich günstige Gestaltung nicht.

Um der Verödung ihrer Ortskerne entgegenzuwirken, haben viele Gemeinden in Zeeland Gebrauchsverordnungen erlassen, die das Halten von zweiten Wohnsitzen in Ortskernen verhindern sollen. Dabei wird für Inhaber derartiger Zweitwohnungen eine Ausnahmeregelung dergestalt vorgesehen, dass eine Verschenkung oder Vererbung der Immobilie einmalig möglich ist.

mehr lesen

Das Ferienhaus in den Niederlanden als steueroptimierte Kapitalanlage

Wegen der in Verbindung mit der Eurokrise heraufziehenden Inflationsgefahren suchen Kapitalbesitzer vermehrt nach geldwertstabilen Anlagen, die zudem noch eine gute Rendite abwerfen. Neben dem Investment in Unternehmensanteile auf dem Aktienmarkt kommt für die Erreichung des Anlageziels auch verstärkt die Investition in Ferienimmobilien in Betracht.

mehr lesen
FILTER

    Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

    info@hofmann-law.de
    Schreiben Sie uns über unser Kontaktformular
    +49 (0)211 / 59829500