Ferienhaus Niederlande

Spekulationssteuer

Die Veräußerung der Immobilie kann in Deutschland der Einkommensteuer (Spekulationsgewinn) unterliegen. Durch das DBA ist ein Spekulationsgewinn ab 2016 dem alleinigen Besteuerungsrecht der BRD zugewiesen. Ein erzielter Gewinn ist steuerbar, wenn zwischen An- und Verkauf weniger als zehn Jahre liegen. Sofern hier ein deutlicher Wertzuwachs vorliegt und Sie das Objekt veräußern wollen, sollten sie steuerliche Beratung aufsuchen, da gegebenenfalls Ausschlusstatbestände greifen.




Die Veräußerung der Immobilie wird in den Niederlanden nicht besteuert, hier entfällt auf den Erwerber lediglich die niederländische Grunderwerbsteuer (overdrachtsbelasting) in Höhe von derzeit 8%.

Wir beraten Sie

Vom Kauf, über Nutzungsphase bis zur Veräußerung – unser Team berät Sie zu allen steuerlichen, rechtlichen und wirtschaftlichen Fragen rund um die Ferienimmobilie in den Niederlanden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Video: Spekulationssteuer beim Verkauf des Ferienhauses in den Niederlanden

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

info@hofmann-law.de
Schreiben Sie uns über unser Kontaktformular
+49 (0)211 / 59829500

Zustimmung zur Cookie-Nutzung
Auf unserer Website setzten wir Cookies zur Erstellung von Statistiken zur Websitenutzung und zur Messung des Erfolgs unserer Marketingaktivitäten ein (wie Google Analytics und Google Conversion Tracking). Indem Sie auf „Alle auswählen“ klicken, stimmen Sie der Setzung dieser Cookies zu.

Sie können die Website auch ohne Auswahl dieser Cookies nutzen. Dann werden lediglich technisch notwendige Cookies gesetzt, die zum Funktionieren der Website benötigt werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Auswahl übernehmen und speichern
Alle auswählen und speichern